Kati Hyden
Vita
Werke
Projekte
Kontakt
Ein Kater für Miro
Und wieder eine Wandlergeschichte. Ist ja nicht so, dass ich die eigentlich gar nicht mag. Vor allem wenn sie ziemlich romantisch werden. Zum Glück habe ich mir Emilia Grace mit ins Boot geholt. So könnt Ihr Euch zumindest darauf einstellen, dass es heiß hergehen wird.
Yandaras - Der Fall es Tyrannen
Obwohl ich mich bisher immer gegen diese eintönigen Wandlergeschichten gesträubt habe, die vor Stereotypen nur so strotzen, habe ich mich doch an eine eigene gewagt.

Schuld ist nur meine süße Tochter. Denn als ich sie eines abends zu Bett brachte, haben wir eine Geschichte erfunden. Jeder sagte einen Satz und der andere musste einen hinzufügen, bis wir eine fertige Geschichte hatten. Nun ja, die liebe Muse fand ihre Ideen so gut, dass sie mich regelrecht mit ganzen Bildern von Szenen beworfen hat. Seit dem notiere ich mir alles stichpunktartig, damit ich ja nichts vergesse. Und mit etwas Glück habe ich so mein erstes NaNoWriMo-Projekt.

Update: 28.04.2020
Mittlerweile sind es 22 A5 Seiten in meinem kleinen Büchlein. Alles nur Stichpunkte, maximal die Dialoge sind ausformuliert... und die ähm... zwischenmenschliche Szene *hüstel* ABER ich bin fast am Ende. Also mit der Geschichte.

Update: 25.07.2021
Das Studium habe ich endlich soweit überstanden - zumindest sind alle Prüfungen geschrieben. Jetzt heißt es Warten bis Oktober auf die Ergebnisse. Diese Zeit will natürlich genutzt werden. Der Plot meiner Wandlergeschichte steht nun komplett sowie die ersten 50 Buchseiten. Allerdings ist alles renovierungsbedürftig. Man merkt, wie ich nur punktuell zum Schreiben kam. Alles klingt irgendwie abgehackt. Sprich: es liegt noch eine Menge Arbeit vor mir.
Das Erwachen der Götter - Verlorene Brüder
Ehrlich gesagt mag ich hier gar nicht so viel verraten, nur dass ein neues Abenteuer auf Antaris und Tesfaye wartet, neue Gefahren lauern, Herausforderungen warten und neue Charaktere ihren Dickkopf an sie messen. Ihr dürft gespannt sein.
Geschrieben mit Saskia Diepold

Update: 15.04.2020
Ein klein wenig muss ich jetzt doch verraten. Der zweite Teil wird wohl länger, als ursprünglich geplant. Schon jetzt haben wir mehr Wörter an der Zahl, wie der erste Teil insgesamt beinhaltet und wir sind noch nicht mal ansatzweise fertig. Gut möglich, dass daraus wohl zwei Teile werden. Allerdings wird erst alles fertiggestellt und dann geht es an die Veröffentlichung. Denn so viel steht fest: Wenn eine Teilung vorgenommen wird, dann inklusive fiesem Kliffhänger und da wollen wir Euch nicht ewig auf die Fortsetzung warten lassen.
Der Geist, den ich rief
Andre ist ein Loser, wie er im Bilde steht. Im Job kaum beachtet, von der Familie verachtet und vom Wesen her zu gut und naiv für diese Welt. Bis eines Tages Ric auftaucht, ein zwielichtiger Geist, der vorgibt, ihm helfen zu wollen. Aber will er das wirklich? Oder verfolgt er nur seine eigenen Ziele?
Wenn Ihr Euch über den Fortschritt der Story informieren wollt und auf kleine Häppchen steht, verfolgt mich auf Facebook.
Andere Welten
Lucian ist ein typischer Mitläufer, der allerdings nicht auf den Mund gefallen ist. Zwangsweise wird er mit anderen Schulkameraden in eine Projektgruppe gesteckt, Leute, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Nachdem Shawn, der Sportfreak, eine seltsam leuchtende Kette findet, zieht es alle 4 Schüler in eine fremde Welt voller Magie, Kriegern und wilden Bestien, in der es fortan gilt, sich zu beweisen.
Der Schneedämon
Da sein Dorf von einem nicht enden wollenden Winter geqäult wird, opfern die Bewohner Tali einem Dämon, der angeblich für dieses Wetter verantwortlich sein soll. Dumm nur, dass jener seine eigenen Probleme hat und nichts mit Menschen anfangen kann, sich nun aber um einen kümmern muss. Und Tali ist niemand, der so einfach kleinbei gibt.